Werte Mitglieder, Freunde und Gönner der Sportgemeinschaft,

ein paar Tage noch, dann ist das Jahr 2019 Vergangenheit. Ein Jahr, das in die Geschichte der Sportgemeinschaft eingehen wird als das große Jubiläumsjahr. So konnten in diesem Jahr die Abteilungen Damengymnastik, Gewichtheben und Tischtennis auf ihr 50-jähriges Jubiläum anstoßen. Auch die Abteilungen Tennis (30 Jahre) und Aerobic (25 Jahre) konnten auf lange Jahre ihres Bestehens zurückblicken. Die Gewichtheber haben ihr Jubiläum im Rahmen der alljährlich von ihnen ausgerichteten Kirchweih mit einem Festgottesdienst und anschließendem Festkommers gefeiert. Als Höhepunkt und Abschluss ihrer Feierlichkeiten haben sie ein Feuerwerk abgebrannt, das alle Festbesucher begeistert hat. Die anderen Abteilungen haben ihre Jubiläen zusammen mit dem Hauptverein beim 150. Gründungsfest der Sportgemeinschaft gefeiert. Wir hatten dieses Jubiläumsfest als „SG Gala“ angekündigt und ich denke, wir haben nicht zu viel versprochen. Die vielen positiven Rückmeldungen zeigen uns, dass diese Veranstaltung bei den Mitgliedern gut angekommen ist. Auch der Sonntag mit Totenehrung, Festgottesdienst, Festumzug und Familiennachmittag wird uns alle noch lange in guter Erinnerung bleiben. Danke hier nochmals an alle Mitwirkenden, allen Festrednern, Herrn Pfarrer Fuchs für seine versöhnenden und verbindenden Worte, sowie allen örtlichen Vereinen und Gruppierungen für ihre Teilnahme am großen Festzug. Zum Abschluss unserer Festveranstaltungen präsentierten wir

noch das Oktoberfest, welches unsere Erwartungen zwar nicht ganz erfüllte, das aber von allen die da waren, mit Begeisterung aufgenommen wurde. Das veranlasst uns über ein weiteres Oktoberfest 2020 nachzudenken Ein großes Dankeschön hier an allen ehrenamtlichen Helfern, für ihre Mithilfe beim Auf - und Abbau sowie bei der Durchführung der Veranstaltungen.

Das Jahr 2019 war aber auch geprägt von vielen sportlichen Erfolgen. So konnten die Gewichtheber wieder zahlreiche deutsche, bayerische und unterfränkische Titel erringen. Die Fußballer schafften endlich den Aufstieg in die Kreisklasse. Auch im Breitensport und hier besonders beim Gesundheitssport ist ein Fortschritt zu verzeichnen. Uns wurde der Titel “Sport pro Gesundheit“ verliehen. Wir können nun Kurse anbieten, die von den Krankenkassen anerkannt und bezuschusst werden.

Ein Wermutstropfen ist die Tatsache, dass sich die Gewichtheber aus durchaus nachvollziehbaren Gründen entschieden haben, nach fast 30 Jahren die beliebte Kirchweih in der bisherigen Form nicht mehr auszurichten. Hier sind jetzt alle Abteilungen gefragt, Vorschläge zu machen, um diese Lücke zu schließen.

Wie schon erwähnt, das Jahr 2019 ist bald Vergangenheit, es gilt jetzt in die Zukunft zu blicken. Wie soll es mit unserer Sportgemeinschaft weitergehen? Am 24. Januar 2020 steht eine Mitgliederversammlung mit Neuwahlen an. Bis dahin muss eine Mannschaft gefunden werden, die sich zur Wahl stellt und bereit ist, den Verein in eine neue Zukunft zu führen. Auf der hoffentlich bei der Wahl gefundenen neuen Führung kommen spannende, fordernde und manche nur mit Überzeugung und Aufopferung lösbare Aufgaben zu. Es gilt den Verein zu einem Dienstleister umzubauen, wobei der Vereinscharakter, die Tradition und die Gemeinnützigkeit erhalten bleiben sollen. Es gilt für Kinder, Jugendlichen, Erwachsenen und den immer älter werdenden Senioren die bereits vorhandenen Sportmöglichkeiten auszuweiten und neue zu schaffen. Es muss jedem Mitglied klar sein, dass es in diesem Verein nicht nur ein Nehmen, sondern auch ein Geben gibt. Es muss die Erkenntnis reifen, dass der Verein auch geführt und verwaltet werden muss. Dazu braucht es Leute, die sich für ein Ehrenamt zur Verfügung stellen. Desweiteren muss die Bereitschaft zur Mithilfe bei Veranstaltungen und Festen vorhanden sein. Die bisher oft vorherrschende Mentalität „Ich bin nur hier um meinen Sport zu treiben“ ist fehl am Platz, wer so denkt muss sein Heil in einem Fitnessclub suchen.

Wie ihr seht, gibt es viel zu tun und ich hoffe, dass jedem Mitglied der Fortbestand der Sportgemeinschaft am Herzen liegt. Deshalb bitte ich euch alle, geht mal in euch und prüft bitte in Ruhe, ob es sich nicht lohnt im Interesse unserer dörflichen Gemeinschaft und auch unserer Jugend sich ehrenamtlich im Verein zu engagieren. Ich denke da auch an unsere Neubürger, für sie wäre es sicher eine gute Plattform zur Integration. Ich freue mich über jeden neuen Mitstreiter, für Informationen stehe ich gerne zur Verfügung. 

In diesem Sinne wünsche ich allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern der Sportgemeinschaft ein schönes, frohes und friedliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020. Mögen alle Wünsche, die ihr mit dem neuen Jahr verbindet in Erfüllung gehen und bleibt der Sportgemeinschaft verbunden.

 

  Richard Vornberger

    SG Vorsitzender

Kontakt

SG Randersacker
Gerbrunner Str. 28
97236 Randersacker


Telefon: 0176 / 384 542 79
E-Mail: info@sg-randersacker.de
www.sg-randersacker.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.